Weitere Angebote finden Sie hier:
naheland.net

Kulturelle Highlights

Franz von Sickingen
Franz von Sickingen

Ebernburg

Die Ebernburg gehört aufgrund ihrer wechselvollen Geschichte zu den bekanntesten Burgen in Rheinland-Pfalz. Sie wurde erstmals im 11. Jahrhundert erwähnt. Ihre größte Bedeutung erlangte sie zu Beginn der Reformation unter dem Ritter und Feldherrn Franz von Sickingen.

 

Heutige Nutzung der Burganlage:

Evangelische Familienferien - und Bildungsstätte
Tagungsstätte der evangelischen Landeskirchen     Ebernburg-Verein e.V.>>

Ebernburgschänke:  Restaurant und Burgschänke mit historischer Einrichtung der Jahrhundertwende
Familie Köhl,  Öffnungszeiten  Freitag bis Dienstag 11 - 18 Uhr, Reservierung unter 06708-66 06 58   e-mail:  wein[at]amtshof.net           zur Webseite >>

Ausstellung über die Geschichte der Ebernburg insbesondere zur Zeit der Reformation und über den bedeutenden Ritter und Feldherrn  Franz von Sickingen
( täglich geöffnet- Eintritt frei, Zugang über den Burghof )

Jagdschule Seibt

 

Die klassizistisch-neugotische Innenhoffassade von 1840, der alte, tiefe Burgbrunnen und das besondere Panorama zum Rotenfels, zum Rheingrafenstein und zur Weinlage 'Ebernburger Schloßberg' sind sehenswert. 

Ein Denkmal des Ritters Franz von Sickingen und des Humanisten Ulrich von Hutten, erbaut 1889, finden Sie unterhalb der Ebernburg.

Altenbaumburg

Die Altenbaumburg liegt im Alsenztal, einem Seitental der Nahe. Nach einer schönen Wanderung zur alten Burganlage kann man in der gepflegten Gaststätte verweilen.  Besonders schön ist der Burghof zur Zeit des blühenden Flieders. Mit Blick auf unsere Weinberge in der Weinlage »Altenbamberger Rotenberg«.

Steinskulpturen-Museum Fondation Kubach-Wilmsen

Steinskulpturen-Museum und Steinskulpturen-Park in unmittelbarer Nachbarschaft unseres Weinguts. Mehr Infos hier »

Steinbildhauer Kubach & Kropp

Die Steinskulpturen von Livia Kubach und Michael Kropp entstehen in unserer direkten Nachbarschaft. Ihr Atelier grenzt an das Steinsskulpturen-Museum.

zu den Künstlern >>

Künstlerbahnhof Ebernburg

Seit über 35 Jahren leben und arbeiten im Künstlerbahnhof Ebernburg  junge Künstler als Stipendiaten des gleichnamigen Fördervereins und stellen ihre Werke aus. Mehr Infos hier »

Lebendige Naturstation Nahe

In der Naturstation im alten Kurmittelhaus im Kurpark Bad Münster erhalten Sie einen Eindruck von der besonderen Vielfalt unserer Landschaft und ihren Lebensformen. Den Schwerpunkt bilden heimische Schlangen, Echsen und Amphibien in artgerecht eingerichteten Terrarien. Zu sehen sind hier auch die unter Schutz stehenden Würfelnattern.

Öffnungszeiten:  Mai bis Oktober    14°° - 18°° Uhr     Eintritt  1,50

Naturkundliche Vorträge in den Wintermonaten

>> mehr

Besucherbergwerk Schmittenstollen

Historisches Quecksilber-Besucherbergwerk auf dem Lemberg, dem König der Naheberge.

Der Lemberg,  mit ca. 420 m die höchste Erhebung im Nahetal beherbergt neben vielen bergbaulichen Besondrheiten ein besonderes kulturhistorisches Kleinod: Ein mittelalterliches Zinnoberbergwerk, den Schmittenstollen, das als Besucherbergwerk ausbebaut wurde.

mehr unter Outdoor

 

 

 

Museen in Bad Kreuznach

Römerhalle und Römische Villa:  Mosaike und Ruinen einer Römischen Siedlung in Bad Kreuznach

Schloßparkmuseum: Das  Herrenhaus des  'Rittergutes Bangert im Schloßpark :
Wohnhaus der Adelsfamilie von Recum, später des Industriellen Puricelli :  Ausstellungen der Stadt- und Kunstgeschichte, auch Vor- und Frühgeschichte.

Puk:  Museum für PuppentheaterKultur
Eine museale Entdeckungsreise durch die Welt des Figurentheaters und der Puppenspieltradition.

Im 'Install' am Museum finden regelmäßig Kunstausstellungen statt.

mehr>>

Klosterruine Disibodenberg

Die Klosterruine Disibodenberg liegt in einem Landschaftspark oberhalb der Mündung des Glan in die Nahe. Das Kloster war im Mittelalter Wirkungsstätte der Heiligen Hildegard von Bingen.

Neben dem Klosterhof am Fuße des Disibodenbergs befindet sich ein kleines Museum.

mehr>>

Freilichtmuseum Rheinland-Pfalz / Bad Sobernheim

500 Jahre Geschichte werden in den Museumsdörfern von Nahe, Hunsrück, Mittelrhein, Eifel, Westerwald und Pfalz in etwa 40 historischen Gebäuden lebendig.

mehr >>

Pfälzisches Turmuhrenmuseum Rockenhausen

50 historische Turmuhren und eine astronomische Uhr begeistern die Besucher von Rockenhausen, der kleinen Metropole des Nordpfälzer Berglandes im beschaulichen Alsenztal.

Die neueste Attraktion des Museums ist das Carillon, ein Glockenspiel mit 37 Glocken, das mehrmals täglich die Besucher des Schloßparks erfreut. In den Sommermonaten stehen Konzerte mit dem Carillon auf dem Programm.

Nur ein paar Schritte weiter gibt es eine Kunstgalerie im Kahnweilerhaus, benannt nach dem Galerist und Freund von Pablo Picasso sowie das Kunstmuseum Pachen.

www.museum-fuer-zeit.de

   www.rockenhausen.de

 

 

 

Nahe-Wein-Straße

Die Nahe-Wein-Straße führt über eine Strecke von 136 km durch die Weinorte am Flusslauf der Nahe und seinen nördlichen Seitentälern am Winterbach, dem Ellerbach, dem Gräfenbach, dem Guldenbach und dem Trollbach. Die südlich gelegenen, kleineren  Weinorte im Glantal, im Moschelbachtal, im Alsenztal und im Appelbachtal werden vom der Nahe-Wein-Straße nicht berührt.

Im März 2018 sendet das SWR Fernsehen in der Serie 'Menschen an Deutschen Ferienstraßen' auch einen Beitrag über die Nahe-Wein-Straße.. Termin bitte vormerken !

Hunsrücker Schiefer- und Burgenstaße

Das pitoreske Dorf Herrstein bei Kirn sowie die Schiefergrube Herrenberg mit Fossilienmuseum in Bundenbach gebenen Zeugnis von der Arbeit der Menschen am Hunsrück.

Geologie-interessieren  Besuchern empfehle ich neben dem Besuch der Schiefergrube Herrenberg ( (Devonschiefer, 400 Mio Jahre  ) auch den Besuch eines Quarzitsteinbruchs z.B. in Henau, wo aus dem Sandstrand des Devonmeeres heute am Hunsrückrand ein weißer/ hellgrauer Edeksplitt gewonnen wird.

Naturfreunden schlägt  im Nationalpark Soonwald das Herz noch etwas höher....

Orgelbau

Gleich zwei Orgelbaufamlien / Dynastien sind seit Jahrhunderten in der Region verwurzelt:

Orgel-Art-Museum
Oberlinger Orgelbau in Windesheim
mehr>>

 

Sieben Generationen
Stumm Orgelbau in Raunen-Sulzbach im  Hunsrück
mehr>>