Winzersekt: traditionelle Flaschengärung
Nora & Clemens begutachten die Hefe in der Sektflasche
traditionelle Flaschengärung - Lagerung im Rüttelpult
von Hand gerüttelt - 18 Arbeitsschritte in drei Wochen
traditionelle Flaschengärung - das Hefedepot
degorgieren ( enthefen ) der Sektflasche
nach dem degorgieren: warten auf die Dosage
verschließen mit Korken und Agraffe
lagern & reifen

Eigene Sektherstellung

Am 13. Dezember 1989 beantragten wir beim Hauptzollamt Mainz die Zulassung eines Schaumweinherstellungsbetriebes. Das Zollamt ist zuständig für die Sektsteuer.

Seit mehr als dreißig Jahren versekten wir ausdrucksvolle Riesling-Weine nach der klassischen  Flaschengärmethode zu feinperligen, charaktervollen Sekten. Die 'Rohsekte' werden von uns im Weingut auf Sektflaschen gefüllt. Sie vergären und reifen in unserem Zolllager mindestens neun Monate auf der Gärhefe, meistens jedoch länger.  Nach dem Rütteln der Flaschen werden die Sekte außer Haus im Lohnbetrieb degorgiert - entheft - und mit einem Naturkorken und der Agraffe verschlossen.

Wir verarbeiten selektiv gelesene, gesunde Rieslingtrauben überwiegend aus unserer Weinlage 'Ebernburger Köhler Köpfchen'. Hier gedeiht ein sehr mineralischer Riesling im ' Porphyr ' Vulkangesteinboden.  Die etwas höher gelegene Weinlage birgt durch ihr etwas kühleres Klima und eine längere Reifezeit ideale Voraussetzungen für die Aromenbildung und die Qualität unserer Sekte.